Montag, 28. Dezember 2015

Rettet die Reptilienauffangstation München!!!

Diesmal ein Beitragder anderen Art und wirklich unheimlich wichtig!

Die Münchner Reptilienauffangstation steht vor dem Aus. Zu verdanken hat sie das der Bayerischen Staatsregierung, die die Auffangstation erst ermutigt hat, im Rahmen eines Neubaus ein Grundstück zu erwerben. Man signalisierte stetig, man würde die Kosten für den anschließenden Bau durch eine Förderung übernehmen. Plötzlich aber dreht sich das Gesinnungsfähnchen im Wind der harschen Haushaltsdebatten. Jetzt auf einmal ist kein Geld mehr für die Reptilienauffangstation da, die nun aufgrund der bisherigen Gespräche finanzielle Verpflichtungen eingegangen ist, welche sie im Januar 2016 in den Ruin zu treiben drohen.

Dann verlieren über 1000 Tiere ihre Zuhause und 15 Mitarbeiter ihre Jobs.

Aber es gibt einen kleinen Funken Hoffnung. Wie mir soeben aus erster Hand mitgeteilt wurde, wird das Thema am 18.01.2016 bei der Klausurtagung der CSU auf dem Plan stehen.

Bis dahin braucht die Reptilienauffangstation noch jede Menge Untersützung!

Bitte unterschreibt die Petition auf der Seite der Reptilienauffangstation, hier der Link, oder bei Care2 den gerade gestarteten internationalen Aufruf auf Englisch - hier gehts lang.

Ausführliche Stellungnahmen und mehr könnt Ihr hier nachlesen.

Bitte teilt auch die Petitionen, ruft jeden dazu auf, zu unterschreiben - es tut nicht weh, man kanns auch anonym machen (bei Care2) und es hilft denen, die selber helfen, wo sie können.

Gemeinsam schaffen wir das!
Ich glaub an Euch.

Danke!

Donnerstag, 17. Dezember 2015

The Music Behind The Story

Ohne Musik geht bei mir selten was.
Klar, manche Kapitel "rutschen" einfach so aus den Fingern, das kommt immer auf die persönliche Stimmung und Tagesverfassung an. Auch schwierige und inhaltlich schwere Szenen können von Zeit zu Zeit ohne musikalische Untermalung Gestalt annehmen. Dafür sind jedoch absolute Konzentration und Abschottung von außen unbedingte Voraussetzung. Wie schnell klingelt dann schon mal der Postbote an der Tür, während man auf seinem Laptop gerade mitten in einem Massaker steckt. Man stelle sich das einfach mal bildlich vor (Kopfkino an). Meist nehme ich, bevor das überhaupt passieren kann, meine Kopfhörer und sage meiner besseren Hälfte, dass ich jetzt "off" gehe. Mitten in einer Szene gestört zu werden endet bei mir sonst in megaschlechter Laune. Das ist so, als würde man einen superspannenden Film sehen und wird mittendrin plötzlich des Kinos verwiesen. Ziemlich unprickelnd.
Fürs Schreiben habe ich einen gewissen Grundsoundtrack, aber auch einige spezielle Songs, die für mich ausschließlich zu den jeweiligen Büchern gehören. Ist das Manuskript fertig, kann ich diese Lieder beim nächsten Buch nicht wieder hören, denn dann passen sie nicht mehr. Kann man jetzt schrullig oder skurril nennen, ist es ehrlich gesagt wohl auch. Aber es funktioniert für mich, und nur das zählt, wenn am Schluß ein neues Buch dabei herauskommt.
Gestern, da fand ich drei Lieder, von denen ich sofort das Gefühl hatte, sie gehören zum neuen Buch (X). Und da kam mir die Idee, Euch mal in einer kleinen Playlist vorzustellen, welche Songs mir zu den einzelnen Romanen die richtigen Ideen verschafft haben.
Viel Spaß beim stöbern:


Auserwählt - Die Linie der Ewigen

Diary Of Jane / Dear Agony / So Cold  - Breaking Benjamin

Snuff - Slipknot

Animal I Have Become - Three Days Grace

April Rain - Delain

Disturbed - Forsaken

Slept So Long - Korn

Fully Alive / Arise - Flyleaf


Verraten - Die Linie der Ewigen

Ghost / Breaking The Silence - Darkhaus

Sex Hat Keine Macht - Oomph

Verrückt - Eisbrecher

Trauermarsch - Phase III

Spring / Dein Teil - Rammstein



Entfesselt - Die Linie der Ewigen

Osen Oсень / Мое Сердце / Posle Dozhdya - KIT I


Time / Время / Сердце - Tracktor Bowling

Сумерки - Слот (Slot)

Сентябрь - Stigmata


Side Effect Of Love - Darkhaus

The Villain - Poynte

Diamonds / Home Is Where The Heart Is - Any Given Day

Missing / This Close  - Flyleaf

Bet U Wish U Had Me Back / Familiar Taste Of Poison / I'm Not An Angel - Halestorm 

Chandelier - Sia


Buch X


Crash And Burn / Broken - Lifehouse

Hunger - Ross Copperman 

tbc.





Sonntag, 13. Dezember 2015

Vergess'nes Glück

Vergess’nes Glück

Der Kerzenschein voll ruhigem Schimmer
taucht die Nacht in glänzend Licht.
Welch traute Ruh erfüllt das Zimmer.
Des Baumes Schmuck im Angesicht

Der leuchtend Kinderaugen.
Friede
erwacht in jedem wartend Herz.
Auf dass zu Weihnachten die Liebe
Erfüllt die Erde.
Himmelwärts

Erstrahlt das Sternenzelt und weist
uns allen uns’ren Weg zurück
Zu dem, was schläft in unsrem Geist
In Alltags Hast.
Vergess’nes Glück. 


Wünsche Euch mit diesem gerade geschriebenen Gedicht einen
                                 wunderschönen, dritten Advent.